111 Gründe, Hockey zu lieben. Ein Gespräch mit dem ehemaligen Nationalspieler Philipp Crone

In Folge 33 der Sportfamilie spreche ich mit Philipp Crone – ehemaliger Hockeyspieler, der mit der deutschen Nationalmannschaft 2002 und 2006 Weltmeister wurde und bei den Olympischen Spielen 2004 die Bronzemedaille gewann.

2007 beendete Philipp – der in München Biologie studiert und die deutsche Journalistenschule besucht hat – seine aktive Karriere und arbeitet seither als Journalist – früher beim ZDF und Bayerischen Fernsehen und mittlerweile bei der Süddeutschen Zeitung.

2018 erschien Philipp’s Buch ‚111 Gründe, Hockey zu lieben: eine Liebeserklärung an die großartigste Sportart der Welt‘.

Die Shownotes

Teile den Artikel, wenn er Menschen gefallen könnte, die du magst :)

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren