Arbeiten im YES-Modus: wenn aus Ideen endlich Bücher werden. Kurz-Interview mit Buchcoach Markus Coenen

Markus Coenen ist Buchcoach, Spezialist für Buchvermarktung, Key Note Speaker und vor allem ein guter Freund von mir. Sein Motto ist ‚Jeder Unternehmer kann ein Buch veröffentlichen‘: https://www.twentyseconds.de/

Was antwortest du auf einer Party wenn du gefragt wirst, was du beruflich machst?
Auf meinen Visitenkarten steht Buchmacher und das ist dann auch meistens meine Antwort. Wenn dann weiter gefragt wird, erzähle ich, dass ich Buchcoach und Experte für Buchmarketing bin und angehenden Autoren auf Basis einer klaren Zielvereinbarung helfe, ihr (erstes) Buch rückwärts zu entwickeln, zu schreiben und vor und nach der Veröffentlichung bekannt zu machen.

Was macht ein Buchcoach nicht?
Ich schreibe die Bücher weder selbst noch bin ich Literaturagent mit 3000 Kontakten zu Verlagen und die Autoren nur vermittelt. Ich helfe oder coache dich lediglich auf Basis eines gemeinsamen Ziels, damit du dein Buch schreiben kannst.

Was ist der YES-Modus und was wäre der Gegenspieler?
Der Gegenspieler ist, wenn mir jemand sagt “ich müsste, könnte, sollte mal ….”. Das ist auch legitim, allerdings wird auf dieser Basis keine Zusammenarbeit mit mir zustandekommen. Ich will, dass alle Beteiligten ein ganz klares YES ausstrahlen, wenn sie ein Projekt starten – mit voller Begeisterung, Freiwilligkeit und Motivation statt eines zögerlichen Ja-aber-Vielleicht-Commitments.

Welche falschen Ratschläge hörst du in deinem Bereich immer wieder?
Ich höre oft Sätze, die mit ‘Du musst’ anfangen, z.B.: Du musst …
– … einen Publikumsverlag finden
– … Self Publishing machen
– … 180 Seiten schreiben
Ich sage: du musst gar nichts. Alles ist abhängig von deinem Ziel. Davon ist abhängig was du tun darfst oder was für dich sinnvoll ist. Des Weiteren höre ich oft den Satz ‘schreib mal einfach darauf los’, was neben der Annahme dass der Verlag auch etwas für die Vermarktung macht der für mich größte Irrglaube ist. Dadurch entsteht viel Frust den du vorab vermeiden kannst.

Welche Produkte oder welches Ritual hat dein Leben in jüngerer Vergangenheit sehr positiv verändert?
Nachdem ich Dave Asprey’s Buch Game Changers gelesen habe, habe ich mir den Oura Ring gekauft der seither meinen Schlaf, meinen Puls und mein Herz überwacht. Zusammen mit dem Buch ‘Das große Buch vom Schlaf’ von Professor Dr. Matthew Walker hat der Schlaf mittlerweile einen viel höheren Stellenwert für mich. Seither gebe mehr auf meine Schlafhygiene acht und daraus resultierend hat sich mein Energielevel, Leistungsvermögen und allgemeines Befinden deutlich verbessert.

Könntest du zum Schluss bitte noch drei konkrete Medienempfehlungen geben?
1.) Der myMONK-Podcast von Tim Schlenzig. Auch sein Blog ist sehr lesenswert.
2.) Der Youtube-Kanal ‘Mehr Geschäft’
3.) Alle Geräte öfter ausmachen und wenn überhaupt zu Büchern greifen 🙂

Buchempfehlung zum Interview:

Teile den Artikel, wenn er Menschen gefallen könnte, die du magst :)

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren

AUGUST 2020: Auswendig lernen

Was umfasst die Challenge? Diesen Monat werde ich freiwillig etwas machen, was ich während meiner gesamten Schulzeit verteufelt habe: Texte auswendig lernen.  Da ich in

Tatiana from Moscow, Russia / CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)

Lieblingsbücher von Andrea Petkovic

Vorbemerkung: Die Links zu den u.a. Büchern verweisen auf Amazon-Produktseiten. Auch wenn ich von Amazon mehr halte als 95 Prozent meiner deutschen Mitbürger/innen: bei deinem