Memento Mori Münze

„Bereite Dich in Gedanken auf das Ende Deines Lebens vor. Verschiebe nichts. Gleiche täglich die Bilanz Deines Lebens aus… Derjenige, der sich des Endes seines Lebens täglich vergegenwärtigt, ist nie in Zeitnot.“

Seneca
Die Memento Mori Münze

Wie oft laufen wir durch den Tag und ärgern uns über Nichtigkeiten – vor uns in der Schlange sucht jemand langsam sein Kleingeld zusammen, der Autofahrer vor uns fährt bei Grün nicht schumachermäßig los, die Bahn wagt es noch nicht im Bahnhof zu stehen. Dabei besteht die Möglichkeit dass du unsere schöne Erde jederzeit verlässt. Plötzlich, ohne Vorwarnung und noch nicht einmal durch einen eigenen Fehler kann alles vorbei sein.

Die wunderschöne Memento Mori Münze die mich überall hin begleitet, ist meine ständige Erinnerung an die Endlichkeit und Kostbarkeit des Lebens. Sie ist eine stumme Aufforderung das Leben im Hier und Jetzt zu leben, wirklich wichtige Dinge nicht auf morgen zu verschieben, kleine Ärgernisse gelassen zu sehen sowie guten Freunden und Familienmitgliedern jetzt zu sagen, wie viel sie mir bedeuten und wie wichtig sie für mich sind.

Stoische Gelassenheit anzuwenden und ein Leben abseits von Konjunktiv, Vergangenheit und Zukunft zu führen gelingt mir nicht immer (und wird es wahrscheinlich nie tun). Mit der Memento Mori Münze in der Hosentasche gelingt es mir jedoch wesentlich besser als früher.

“Memento mori – remember death! These are important words. If we kept in mind that we will soon inevitably die, our lives would be completely different. If a person knows that he will die in a half hour, he certainly will not bother doing trivial, stupid, or, especially, bad things during this half hour. Perhaps you have half a century before you die-what makes this any different from a half hour?”

Leo Tolstoi (ich habe das Zitat nur auf Englisch gefunden)