Lieblingsbücher von Dr. Nando Stöcklin

Dr. Nando Stöcklin studierte Ethnologie, Mensch-Gesellschaft-Umwelt und Informatik und doktorierte in Pädagogik. Beruflich beschäftigte er sich als Forschungsmitarbeiter mit den Auswirkungen der digitalen Transformation auf das Bildungswesen und als Folge mit Spielen.

Seither versucht er die Vorzüge vom Spiel konsequent in seinem eigenen Leben zu nutzen und die unnötigen Kluften zwischen Spielen, Arbeiten und Lernen zu überwinden. Nando sagt, dass seine Kinder ihm grosse Vorbilder sind und ihm stets den richtigen Weg in seiner Arbeit weisen.

Buch Nummer 1: Befreit lernen von Peter Gray

Nando: „Peter Gray hat es mit diesem Buch geschafft, mein Konzept von Lernen und Lehren über Bord zu werfen. Lernen ist Spielen: Diese Überzeugung wurzelt hier.“

Buch Nummer 2: Das passende Leben: Was unsere Individualität ausmacht und wie wir sie leben können von Remo Largo

Nando: „Das Fazit des renommierten Kinderarztes nach Auswertung seiner Langzeitstudien: Jeder Mensch sollte sich ein Leben designen, das zu seiner Einzigartigkeit passt.“

Buch Nummer 3: Stressfrei glücklich sein von Alain Sutter

Nando: „Der ehemalige Schweizer Fussballnationalspieler schildert sehr schön, wie das Streben nach Geld und Status das Spiel kaputt macht.

Buch Nummer 4: Der Alchimist von Paulo Coelho

Nando: Das Buch für alle, die ihr Leben leben wollen.

Die Links zu Dr. Nando Stöcklin:

Andere Folgen der Lieblingsbücher: 

Teile den Artikel, wenn er Menschen gefallen könnte, die du magst :)

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren