Von Michael Phelps lernen

The one thing that’s common to all successful people. They make a habit of doing things that unsuccessful people don’t like to do

Michael Phelps

Michael Phelps ist ein ehemaliger Schwimmsuperstar und mit 28 Medaillen, davon 23-mal Gold, der erfolgreichste Athlet bei Olympischen Spielen aller Zeiten. Nach seiner sportlichen Karriere gründete er die Michael Phelps Foundation, die sich auf den Ausbau des Schwimmsports und die nachhaltige Förderung eines gesünderen Lebensstils konzentriert.

Früh aufstehen oder gemütlich ausschlafen? Stilles Wasser oder Limonade bestellen? Den Kaffee schwarz oder mit zwei Löffel Zucker trinken? Immer pünktlich oder alle paar Tage ein paar Minuten zu spät zum Training kommen?

Jeder Freizeit- oder Profisportler hat Rituale, folgt unbewussten Skripten und unsichtbaren Wegweisern. Der freie Wille, auf den wir uns so viel einbilden, ist bei den Tausenden kleinen Entscheidungen des täglichen Lebens eher Illusion als Realität. Gesunde Gewohnheiten, so unbedeutend sie scheinen mögen, bringen dich deinen sportlichen Zielen näher. Kleine Marotten hingegen sorgen dafür, dass du stagnierst oder sogar Rückschritte machst. Produktive Rituale sind Zinseszinsen nicht unähnlich. Sehr lange bemerkst du keinen oder kaum einen Effekt, bevor die Wirksamkeit irgendwann explodiert.

Deine täglichen Routinen können den Unterschied machen, ob du als “Meister/in aller Klassen” oder “Sie / Er war halt auch dabei” wahrgenommen wirst. Täglich nur einen Kilometer zusätzlich zu laufen – am besten gleich in der Früh nach dem ersten Kaffee – schafft jeder. Der Zeitaufwand ist minimal. Unspektakulär? Langweilig Auf das ganz Jahr gerechnet, führt deine Mini-Investition dazu, dass du mehr als 8 Marathons gelaufen bist. Spektakulär! Aufregend!

Umsetzungstipp:

Laufe ab jetzt täglich zusätzlich zu deinem bestehenden Trainingsplan einen Extrakilometer in der Früh (= 365 in einem Jahr). Joggen – egal wie kurz – ist einfach nichts für dich? Absolviere eine andere tägliche Mini-Sporteinheit, zum Beispiel 10 Klimmzüge (= 3650 in einem Jahr) 20 Liegestütze (= 7300 in einem Jahr) oder 30 tiefe Kniebeugen (= 10 950 in einem Jahr).

Mehr Mini-Lektionen findest du im täglichen Athleten

Teile den Artikel, wenn er Menschen gefallen könnte, die du magst :)

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren